Projektübersicht

Jugendseminar zur Stärkung der Resilienz von Jugendlichen aus einsatzbelasteten Bundeswehrfamilien.

Kategorie: Familienhilfe
Stichworte: Familie, Bundeswehr, Jugendliche, Prävention
Finanzierungs­zeitraum: 11.06.2019 08:07 Uhr - 03.09.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 09. bis 13.10.2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Anforderungen des Soldatenberufs belasten immer auch das Familienleben. Die Kinder und Jungendlichen in Soldatenfamilien sind dabei besonders betroffen, wenn ein Elternteil einsatzbedingt für längere Zeit fehlt.
Dieses neue Projekt bietet Jugendlichen aus Bundeswehrfamilien ein Angebot zur Hilfe und Stärkung ihres Selbstbewußtsein und vermittelt Strategien für einen positiven Umgang mit Trennungszeiten.
Das Projekt ist ein Pilotversuch und soll nach dem ersten Durchgang zu einem Regelangebot in der Familienarbeit werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel des fünftägigen Seminars ist die Aktivierung, Stärkung und Förderung von Ressourcen und Resilienz der jugendlichen Teilnehmer, um sie gut auf bevorstehende einsatzbedingte Trennungszeiten von einem Elternteil vorzubereiten.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren, von denen mindestens ein Elternteil Soldat oder Soldatin der Bundeswehr ist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

... damit auch unter den Rahmenbedingungen des Soldatenberufes mit einsatzbedingten Trennungen Familie gelingen kann.
... damit Jugendliche stark gemacht werden, bevor Herausforderungen im Familienleben sie treffen.
... damit Soldatinnen und Soldaten mit ihren Angehörigen die Anerkennung für ihren Einsatz im Dienst des Friedens erfahren, die sie verdienen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung fließen die Crowdfunding-Mittel zusammen mit den Einnahmen aus einem Spendenlauf und weiteren zweckgebundenen Einzelspenden in die Gesamtfinanzierung des Projekts, wofür 10.000€ benötigt werden.
Eine mögliche Überfinanzierung wird für die Érmöglichung weiterer Durchgänge aufgewendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen die Katholische Familienstiftung für Soldaten als Förderstiftung und die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetruung e.V. als Durchführende der Maßnahme.

Projekt-ID: 11822